Was versteht man unter dem Begriff Rohbogen?


Rohbogen oder Papierbögen werden nach dem Druck weiterverarbeitet

Die Weiterverarbeitung der Rohbogen erfolgt mithilfe der gesetzten Schneidmarken

Als Rohbogen bezeichnet man in der Druckindustrie einen Papierbogen, der bedruckt aus der Druckmaschine kommt, aber noch keinerlei Weiterverarbeitung erhalten hat. Er wird in der Fachsprache auch als Druckbogen oder einfach als Papierbogen bezeichnet. Nachdem der Rohbogen bedruckt die Druckmaschine verlassen hat, ist er mit Schneidemarken an den äußeren Rändern bedruckt, die dem Papierschneider helfen, den Bogen an den richtigen Stellen rundherum auf das richtige Maß zu beschneiden. Schneidemarken sind kleine, dünne, schwarze Striche, die das Endformat des Druckstücks kennzeichnen. Die Schneidemarken werden auf den Papierbogen mit gedruckt, weil sie durch das Layoutprogramm im Vorfeld des Druckes automatisiert mit angelegt werden.